Lust auf Karriere?

1.4.22

Der Beruf Hausmeister*in

INVESTITION IN DEINE BERUFLICHE ZUKUNFT

Hausmeister*innen planen, organisieren und leiten den Unterhalt von grossen Liegenschaften. Sie übernehmen strategische Planungsaufgaben im personellen, organisatorischen und kaufmännischen Bereich.

In Grossbetrieben, Immobilienverwaltungen oder öffentlichen Institutionen übernehmen Hausmeister*innen eine leitende Funktion im Liegenschaftsunterhalt. Sie sind in übergeordneter Funktion tätig und damit die Vorgesetzten der im Hausdienst tätigen Personen wie Hauswart*innen, Fachleute Betriebsunterhalt und Hilfspersonen.

Sie sorgen für die Werterhaltung der ihnen anvertrauten Liegenschaften und leiten in Eigenverantwortung den Unterhalt und die Instandhaltungvon Gebäudekomplexen. Sie verfügen übervertiefte Kenntnisse in den Aufgabenbereichen Unterhalt, Instandhaltung, Reinigung, Haustechnik, Aussenanlagen, Gebäudesicherheit, Umweltschutz und Administration.

WICHTIGES IN KÜRZE

Der Vorbereitungslehrgang zum/zur Hausmeister*in baut auf dem Abschluss für Hauswart*innen mit eidgenössischem Fachausweisauf. Er umfasst 494 Lektionen und wird durch die Gewerbliche Berufsschule Wetzikon GBW durchgeführt.

ZULASSUNGSKRITERIEN

Für die Zulassung an die Prüfung gelten folgende Voraussetzungen:

– eidg. Fachausweis (Berufsprüfung) im Facility-Bereich

– Nachweis von mindestens zwei Jahren Berufserfahrung im Facility-Bereich

FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG

Absolvierende von Kursen, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, werden vom Bund finanziell unterstützt. Der Bund übernimmt 50 Prozent der Gebühren für den Vorbereitungslehrgang, wenn du im Anschluss an den Lehrgang die eidgenössische Prüfung absolvierst.

www.gbwetzikon.ch www.pruefung-hausmeister.ch

Unsere Sponsoren & Partner